Begasungen

Begasungen

Von einer Begasung spricht man, wenn ein Raum mit toxischen oder inerten Gasen geflutet wird, um Schädlinge zu bekämpfen. Begasungen sind das Mittel der Wahl bei der Lagerung von organischen Materialien, wie z.B. bei Getreidelagerungen in Silos oder Mühlen, usw. Auch bei der Bekämpfung von tierischen Holzschädlingen können Gase zum Einsatz kommen.

Wir führen Begasungen je nach Bedarf und Beschaffenheit des zu behandelnden Objekts mit unterschiedlichen Gasen durch.

Sulfuryldifluorid

Sulfuryldifluorid wird seit den 1950er Jahren unter anderem zur Bekämpfung von tierischen Holzschädlingen eingesetzt. Das Gas eignet sich besonders für die Behandlung von Kirchen, da es keine schädlichen Auswirkungen auf Pigmente, Metalle, Papier, Leder oder Gummi hat und somit auch bedenkenlos zur Behandlung von Kunstgegenständen eingesetzt werden kann.

Stickstoff (N)

Stickstoff wird vorwiegend für besonders schonende Bekämpfungsmaßnahmen von Kunstobjekten angewandt.

Phosphorwasserstoff (PH3)

Kann bei unterschiedlichen Materialien eingesetzt werden.

Thermische Behandlung mit Heißluft

Mit dem Heißluftverfahren können wir eine chemiefreie, rein biologische und umweltschonende Methode der Bekämpfung von Holzschädlingen anbieten. Anwendung findet diese Methode besonders bei alten Dachstühlen, die von Holzschädlingen befallen sind.

Stickstoffbehandlung von Kunst- und Kulturgütern

Kunstwerke sind leider nicht von Schädlingsbefall ausgenommen. Sie sind jedoch oft von besonderer Beschaffenheit und müssen besonders schonend behandelt werden.

Mit der innovativen Stickstoffbehandlung können wir ein wirksames Verfahren gegen Holz- und Materialschädlinge anbieten, welches eine kontrollierte Behandlung in sauerstoffarmer Atmosphäre gewährleistet. Eine Stickstoffbehandlung kann direkt vor Ort durchgeführt werden. Hierzu wird ein Zelt aus eine spezialbeschichteten gasdichten Folie individuell an das zu behandelnde Objekt angepaßt. Es bestehen daher auch kaum Grenzen bei der Größe des zu behandelnden Objekts.

Bei der Stickstoffbehandlung kommen modernste Technik und mobile Stickstoff-Erzeugungsanlagen zum Einsatz. Die Behandlung steht durch die Möglichkeit einer Fernabfrage der Daten sowie einem Alarmsystem unter ständiger Kontrolle.
Um die Qualität der Behandlung zu gewährleisten, werden zu Beginn der Behandlung Probeblöcke in das Gaszelt gelegt, welche durch ein unabhängiges Institut kontrolliert werden. Die Ergebnisse werden in einem Gutachten festgehalten.

Wir führen Begasungen je nach Bedarf und Beschaffenheit des zu behandelnden Objekts mit unterschiedlichen Gasen durch.

Kontakt

1120 Wien, Bonygasse 20
Tel: +43 1 812 11 47 – 0
Fax: +43 1 812 11 47 – 26
Website: http://www.schaedlingsbekaempfung.at
Email: office@schaedlingsbekaempfung.at

Impressum

Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich:
Assanierungsgesellschaft Michael Singer Gesellschaft m.b.H. & Co KG
Bonygasse 20, A-1120 Wien
FN 7399g; Handelsgericht Wien
UID: ATU13480400

Konzeption & technische Umsetzung, Layout & Design
kessler-werbung, Prof. Erwin Kessler GmbH
Brunnenplatz 3, A-2620 Neunkirchen